Internationalisierung im Profisport

 

 


Call for Papers
Themenheft
„Internationalisierung im Profisport“
herausgegeben von
Konstantin Druker, Maike Grotz und Prof. Dr. Markus Breuer


 

Für das Themenheft laden wir Vertreter aus Wissenschaft und Praxis ein, bisher unveröffentlichte Arbeiten zum Komplex der Internationalisierung im Profisport einzureichen. Die Beiträge können verschiedene Aspekte des Internationalisierungsprozesses, insbesondere von Profisportunternehmen, betreffen.
Das Themenheft setzt inhaltlich die folgenden Schwerpunkte:

  • Untersuchung des Internationalisierungsstandes der Fußball-Bundesliga
  • Ein Vergleich der Internationalisierung zwischen der Premier League und der Bundesliga
  • Zielmarktauswahl und optimales Kernzielmarktportfolio
  • Markenrelevante Erfolgsfaktoren für internationale Zielmärkte
  • Timing-Strategien

Daneben sind Beiträge willkommen, die sich mit verwandten Fragestellungen befassen.

Eine Einreichung der Abhandlungen ist in deutscher und englischer Sprache möglich. Die Beiträge sollten 6.000 Wörter nicht überschreiten. Darüber hinaus gelten die Formatbestimmungen der Sciamus – Sport und Management.

 

Bitte senden Sie Ihre Abhandlung bis zum 15.06.2017 an die Herausgeber unter:

 

SRH HochschSRHule Heidelberg
Konstantin Druker
Ludwig-Guttmann-Str. 6
69123 Heidelberg
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Alle eingereichten Manuskripte werden anonymisiert in einem Reviewverfahren überprüft. Die Autoren erhalten gegebenenfalls ausführliche Anmerkungen des Reviewers und Überarbeitungshinweise.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sportrechtsprechung

Gerichtliche Entscheidungen beeinflussen auch im Sport immer wieder den Handlungsspielraum der Manager von Vereinen und Unternehmen. Aus diesem Grund ist es wichtig, sich über aktuelle Entscheidungen aus dem Bereich des Sportrechts zu informieren.

Vor diesem Hintergrund planen wir den Start einer jährlichen Themenheftreihe zur Sportrechtsprechung. Ziel ist es, aktuelle sportrechtliche Entscheidungen mit Blick auf die Sportmanagementpraxis zu publizieren und zu besprechen. So sollen neben der Formulierung eines Leitsatzes und dem Herausstellen der Kernaussagen der Entscheidung immer auch Implikationen für die Sportmanagementpraxis formuliert werden.

Das Themenheft wird jährlich erscheinen und Entscheidungen des letzten und laufenden Jahres in den Blick nehmen. Neben Urteilen oder Beschlüssen von staatlichen Gerichten und Sportschiedsgerichten (einschl. CAS) sollen auch Urteile / Beschlüsse von Sportverbandsgerichten einbezogen werden.



Urteile einreichen oder besprechen
:

Da die Anzahl der Urteile, Schiedssprüche und Beschlüsse, die in einem Jahr ergehen, sehr umfangreich ist, laden wir Sie ein, interessante Entscheidungen einzureichen oder selbst eine Besprechung zu übernehmen:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder direkt an die Herausgeber.

Redaktionsschluss ist jeweils der 15.12. des laufenden Jahres.



Die Herausgeber:

Prof.-Dr.-Rainer-Cherkeh Prof. Dr. iur. Rainer Cherkeh ist Partner der Sozietät KERN I CHERKEH Rechtsanwälte in Hannover und Honorarprofessor für Sportrecht und Vermarktung u. Recht an der Ostfalia HaW. Er ist Lehrbeauftragter für das Modul „Nationales und Internationales Sportrecht" an der Universität Oldenburg sowie Lehrbeauftragter für das Modul „Profisport und Recht" an der Universität Jena. Rainer Cherkeh ist Mitglied der International Sport Lawyers Association (ISLA) und der AG Sportrecht des DAV. Er berät Sportunternehmen, Verbände, Klubs, Sponsoren und Athleten im Bereich des Vertrags- und Medienrechts sowie des Vereins- und Sportrechts und vertritt diese vor Verbandsgerichten, staatlichen Gerichten sowie vor nationalen und internationalen Schiedsgerichten. Ein besonderer Schwerpunkt ist die Beratung und Vertretung in Dopingverfahren, auch vor dem CAS.

Kontakt: cherkeh[at]kern-cherkeh.de

 
Prof.-Dr.-Carsten-Momsen Prof. Dr. iur. Carsten Momsen ist Direktor des Kriminalwissenschaftlichen Instituts der Leibniz Universität Hannover und Inhaber des Lehrstuhls für Strafrecht, Strafprozessrecht und Wirtschaftsstrafrecht.
Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Wirtschafts- und Sportstrafrecht, im Strafprozessrecht sowie im Bereich Compliance.

Kontakt: carsten.momsen[at]jura.uni-hannover.de

 
dr.-jan-orth Dr. Jan F. Orth, LL.M. (UT) ist Richter am Landgericht und derzeit an das Justizministerium des Landes Nordrhein-Westfalen abgeordnet. An der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln hat er einen Lehrauftrag für Sportrecht, in dessen Rahmen er regelmäßig Vorlesungen und Seminare anbietet. Beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) ist er Mitglied des Bundesgerichts. Er ist Mitglied der Deutschen Vereinigung für Sportrecht (Konstanzer Arbeitskreis).

Kontakt: info[at]janforth.de