Ausgabe Nr. 2 2020

Christoph Bühren, Tim Meyer & Christian Pierdzioch

Experimental evidence on forecaster (anti-)herding in sports markets

Abstract:

We experimentally analyzed whether (anti-)herding behavior of forecasters in sport-betting markets is influenced by the incentive structure of the market (winner-takes-all vs. equal payment of most accurate forecasts) and by personal traits of forecasters. We found evidence of anti-herding in forecasts of the German Bundesliga. Self-reported knowledge and, more surprisingly, winner-takes-all incentives reduced anti-herding. On average, forecasts were less accurate with stronger anti-herding. Winner-takes-all incentives and self-reported knowledge improved forecasts.

Keywords: (Anti-)Herding, Sports forecasting, Experiment, Survey data

Zitation: Bühren, C., Meyer, T. & Pierdzioch, C. (2020). Experimental evidence on forecaster (anti-)herding in sports markets. Sciamus - Sport und Management, Jg. 2020, Nr. 2, S. 1-27.


Florian Follert, Frank Daumann & Lana Passon

Zur Bedeutung der Fans im professionellen Fußball im Lichte der COVID-19-Pandemie

Abstract

Dass Fans als „12. Mann“ einen nicht zu unterschätzenden Beitrag zur Produktion des modernen Profifußballs leisten, dürfte weitgehend unbestritten sein. Dies wird insbesondere durch die COVID-19-Pandemie-bedingte Einführung sog. „Geisterspiele“ deutlich: Hierdurch wurde offenbar, welchen wichtigen Beitrag die Fans und die von ihnen produzierte Stadionatmosphäre zum gewohnten Konsum eines Fußballspiels beitragen. Wenngleich Fernsehsender versuchen, die typische Stimmung durch Konserven zu substituieren, zeigt sich doch, dass Fans fehlen. So entfällt beispielsweise der Heimspielvorteil. Erstmalig besteht also nicht bloß anekdotische Evidenz hinsichtlich der Bedeutung von Fans, sondern die Situation in den Stadien, wie sie durch die staatlichen Corona-Auflagen entstanden ist, kann als „natürliches Experiment“ interpretiert und entsprechend analysiert werden. Zahlreiche Studien untersuchen daher den Einfluss der Anhänger, indem sie Partien vor den COVID-19-Beschränkungen mit Geisterspielen während der Pandemie vergleichen. Zwar ist der sog. Heimvorteil in der empirischen Forschung seit langer Zeit bekannt, die Bedingungen während der COVID-19-Pandemie lassen es jedoch zu, den Einfluss der Zuschauer auf dieses Phänomen genau zu untersuchen. Der vorliegende Beitrag bietet diesbezüglich einen Literaturüberblick und diskutiert die Rolle der Fans als wichtiger Produktionsfaktor in der Fußballindustrie. Die jüngsten empirischen Studien zeigen, dass sich der Heimvorteil durch die Abwesenheit der Zuschauer tendenziell reduziert, was meist durch die fehlende Beeinflussung der Schiedsrichter erklärt wird.

Schlüsselwörter: Fans, Heimvorteil, Fußball, Literature Review, Home Bias, COVID-19

Zitation: Follert, F., Daumann, F. & Passon, L. (2020). Zur Bedeutung der Fans im professionellen Fußball im Lichte der COVID-19-Pandemie. Sciamus - Sport und Management, Jg. 2020, Nr. 2, S. 28-49.


Lukas Richau

Allokation von Spielertalent im Fußball – Eine Analyse der Wettbewerbsausgeglichenheit in Europas Top-Ligen

Abstract

Ausgehend von der Annahme, dass sportliche Wettbewerbe einen gewissen Grad an Wettbewerbsausgeglichenheit erfordern, untersucht dieser Beitrag die Entwicklung der Talentallokation innerhalb und zwischen den fünf größten Ligen Europas (England, Deutschland, Spanien, Italien, Frankreich). Anhand des Herfindahl-Hirschman-Index, der Concentration Ratio sowie eines Top-3 Index werden die saisonale Ausgeglichenheit und die langfristige Dominanz untersucht. Grundlage der Untersuchung bilden die aggregierten Team-Marktwerte der Saisons 2010/11-2019/20 als Proxy für das Spielertalent einer Mannschaft. Die Ergebnisse zeigen einen statistisch signifikanten Rückgang einer ausgeglichenen Talentallokation in Italien und Frankreich inklusive einer zunehmenden Konzentration auf die drei Teams mit dem höchsten Spielertalent in den beiden Ligen. Im internationalen Vergleich ist eine abnehmende Ausgeglichenheit der Talentallokation zwischen den fünf Ligen erkennbar. Zudem verdeutlicht der Vergleich der Ligen eine gestiegene Talentkonzentration auf die Premier League.

Schlüsselwörter: Wettbewerbsintensität, Talentallokation, Marktwerte, Europäischer Fußball

Zitation: Richau, L. (2020). Allokation von Spielertalent im Fußball – Eine Analyse der Wettbewerbsausgeglichenheit in Europas Top-Ligen. Sciamus - Sport und Management, Jg. 2020, Nr. 2, S. 50-78.


Rainer Cherkeh

Buchvorstellung – 4. Auflage des „PRAXISHANDBUCH SPORTRECHT“